Safer Use beim Sniefen

Basicinfos zum Safer Use beim Sniefen

Wenn du Substanzen durch die Nase konsumierst (ziehst), kann es zu Schädigungen der Nasenschleimhäute kommen. Anbei geben wir dir einige „Safer sniffing“ Tipps, da es auch bei Verletzungen der Nasenschleimhaut (z.B. durch Snieffröhrchen) zu Infektionen (zB mit Hepatitis C) kommen kann.

Was man beim Sniefen wissen sollte:

Beim Sniefen (von Koks, Crack, Ectasy…) kann es leicht zu Verletzungen der Nasenschleimhaut kommen. So können Viren, insbesondere Hepatitis C aber auch HIV, übertragen werden. Hepatitis C Viren sind höchstinfektiös und halten sich auch im Blut in den Sniffröhrchen/Geldscheinrollen über mehrere Stunden. So kommst du unter Umständen mit dem Virus in Kontakt, wenn Röhrchen/Rollen zB mit anderen Personen geteilt werden.

Gründe für die Verletzungen: Sniefröhrchen sind häufig scharfkantig (auch Geldscheinrollen sind spitzkantig…) und können die Nasenschleimhaut verletzen bzw. einreißen.

Weitere Tipps:

  • Konsumiere nicht bei Schnupfen oder verstopfter Nase. Verletzungen in der Nase erhöhen das Risiko, sich mit Hepatitis C/HIV anzustecken.
  • Sniefe nur von sauberen Oberflächen und vermeide das einatmen größerer Pulverstücke, da diese die Nasenschleimhaut zusätzlich stark reizen.
  • Teile dein Röhrchen nie mit anderen. In Blutpartikeln können Hepatitis C Viren sein, die mehrere Stunden überleben und damit kannst du dich infizieren. Die Infektionsgefahr gilt auch für HIV.
  • Vermeide Banknoten. Die verwendeten Banknotenfarben sind häufig giftig und gelangen durch das Sniffen in deinen Körper.
  • Bei Schnupfen oder ähnlichen Nasenerkrankungen solltest du auf das Sniefen verzichten, da du zusätzlich die Nasenschleimhaut reizt.

Weiterführende Tipps zu Safer Use findest du …hier